Themen
In der Ausstellung Privaturkunde I 38, 25. September 769,

Die Dienerin Gottes Cotaniwi überträgt dem Kloster St.Gallen ihren Besitz in Lauterbach und in Beffendorf samt den behausten Unfreien Ragingaer mit seinen zwei Kindern Rihgaer und Wantila, weiter Waltrih mit seiner Frau Fastrade und ihrem Sohn Wolfrid, weiter die Unfreien Isanbert, Aoto und Hato, der mit Wichard getauscht wurde, und der gegen einen anderen Hörigen von 11 Spannen Körpergröße zurückgekauft werden kann.

Urkunde anzeigen